Sprache

Sprachförderung In der Sprache unserer Umwelt begegnen den Kindern verschiedene Sicht- und Denkweisen, Urteile und Normen: Diese übernehmen sie oder setzen sich im Verlauf ihrer Entwicklung mit ihnen auseinander und bilden auch an Hand der Sprache ihr Weltbild aus. Da wir wissen, dass die persönliche Entfaltung, die Fähigkeit soziale Beziehungen aufzubauen, Lernerfolge und die Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens in einem hohen Maß von der Sprachbeherrschung abhängen, ist es uns in unserer pädagogischen Arbeit ein zentrales Anliegen, dass Sprechen und die Sprache eines jeden Kindes zu fördern. Jedem Kind werden Spiel- und Lebenssituationen eröffnet, die im Zusammenhang mit sozialem Lernen vielfältige Sprachanlässe bieten. Am Ende der Kindergartenzeit sollen die Kinder Sicherheit und Selbständigkeit bezüglich des Gebrauchs der Sprache erworben haben. Wir wollen bei den Kindern das Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten stärken und ihnen somit bei der Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt und bei der Darstellung ihrer Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle helfen. Außerdem sind alle Punkte wichtige Elemente für den Eintritt in die Schule. Die Begegnung mit Literatur (Reime, Bilder- und Sachbücher, Märchen und Gedichte, Theater) fördert bei den Kindern Phantasie und 8 schöpferisches Denken, die Erlebnisfähigkeit und Ausdruckskraft wird angeregt und das Verständnis der Welt wird erweitert. In allen Bereichen unseres pädagogischen Alltags versuchen wir die kindliche Lernfreude anzuregen bzw. zu verstärken. Durch unterschiedlichste Angebote (Rollenspiele, Musik, Bewegung etc.) sollen die Kinder in ihrer Selbst- Sach- und Sozialkompetenz gefördert werden. Durch gezielte Beobachtungen wissen wir um Fähig- und Fertigkeiten und sind somit in der Lage differenzierende bzw. individualisierende Angebote zu planen. Gespräche mit den Erziehungsberechtigten, die wir gerne in unsere Arbeit mit einbinden möchten, ergänzen unsere Beobachtungen. Im Team wird dann die Entscheidung getroffen, welche Bedürfnisse bzw. Interessen, für die Kinder momentan oder längerfristig von Bedeutung sind. Um unsere Arbeit besser intensivieren zu können, arbeiten wir mit den Kindern in Kleingruppen in einem Nebenraum.